Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TrendForce
Analysen |

Nur kleine Schäden für die DRAM- und Foundry-Produktion

Nach dem Erdbeben der Stärke 7,2, das sich am 3. April um 7:58 Uhr vor der Ostküste Taiwans ereignete, hat TrendForce die Schäden und den Produktionsstatus verschiedener Hersteller untersucht. Die DRAM-Industrie, die hauptsächlich in den nördlichen und zentralen Teilen Taiwans angesiedelt ist, und die Foundry-Industrie, die sich über den Norden, die Mitte und den Süden Taiwans erstreckt, scheinen zunächst nur minimale Schäden erlitten zu haben.

Die stärksten Beben, die im nördlichen Linkou-Gebiet zu spüren waren, hatten eine Intensität von 4 bis 5, während in anderen Regionen Beben der Intensitätsstufe 4 zu verzeichnen waren. Die Hersteller haben mit aufeinanderfolgenden Abschaltungen für Inspektionen begonnen. Trotz der laufenden Inspektionen wurden bisher keine nennenswerten Schäden an den Anlagen gemeldet.

Die Analysten gehen davon aus, dass es den Herstellern gelingen wird, ihre Produktionskapazitäten durch Hochfahren des Betriebs wiederherzustellen, da es keine Berichte über größere Havarien gegeben hat. Angesichts der erhöhten Aufmerksamkeit, die der Lieferung von KI-Komponenten gewidmet wird, wird außerdem darauf hingewiesen, dass die NVIDIA-Chips, die im 4nm-Verfahren im Southern Taiwan Science Park von TSMC hergestellt werden, nicht zur Evakuierung von Mitarbeitern geführt haben. Die Notwendigkeit von Anlageninspektionen machte jedoch einige vorübergehende Abschaltungen erforderlich. TrendForce geht davon aus, dass dieser Betrieb schnell und mit minimalen Auswirkungen auf die Versorgung wieder aufgenommen werden kann.

Micron, dessen DRAM-Produktionskapazitäten hauptsächlich in Taiwan angesiedelt sind, hat die Aussetzung der DRAM-Preise veranlasst, um nach einer Neubewertung der Verluste nach der Katastrophe die Verhandlungen über die Vertragspreise für das zweite Quartal 24 wieder aufzunehmen. Darüber hinaus haben auch Samsung und SK hynix ihre Preisgestaltung ausgesetzt, obwohl keiner der beiden Anbieter über eine DRAM-Produktion in Taiwan verfügt, und sich dafür entschieden, die Marktentwicklung abzuwarten.

Trotz des Erdbebens gab es auf dem Spotmarkt für DRAM- und NAND-Flash-Speicher bereits seit einigen Wochen Anzeichen für eine schwache Nachfrage. Obwohl Micron und Nanya ihre Produktion einstellten, hat das reichliche Angebot erhebliche Preisschwankungen verhindert. Der Preisanstieg war insgesamt minimal, und die Kauflust blieb gering.

TrendForce kommt zu dem Schluss, dass es zwar kurzfristig zu einem leichten Anstieg der DRAM-Spotpreise kommen könnte, die Fortsetzung dieses Trends jedoch aufgrund der anhaltend schwachen Nachfrage ungewiss ist. Außerdem wurde festgestellt, dass die DRAM-Lieferanten und Modulfabriken ihre Preisgestaltungsaktivitäten vorübergehend eingestellt haben, was auf eine vorsichtige Vorgehensweise nach dem Erdbeben hindeutet.

LocationCompany2Q24 max production capacity (K units/ per month)Status
12 inch8 inch
New Taipei /
Taoyuan
Nanya71K-Equipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
Vanguard-66KEquipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
Hsinchu /
Miaoli
PSMC130K120KEquipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
TSMC170K290KEquipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
Vanguard-184KEquipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
UMC-250KEquipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
TaichungMicron190K-The Taoyuan and Taichung sites have both suspended operations for inspection. No significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
Winbond10K-Equipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
TSMC350K-Equipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
TainanTSMC625K147KEquipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
UMC125K-Equipment has been shut down. As of now, no significant damages have been reported. Wafer losses are still being calculated
KaoshiungWinbond14K-Fab continues to operate normally

Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.07.23 01:29 V22.5.13-2