Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© USound Elektronikproduktion | 23 Februar 2022

USound startet Produktion in Italien

USound, Entwickler von Audiolösungen unter anderem für Wearables, hat eine Partnerschaft mit Elemaster Electronic Technology bekannt gegeben, um MEMS-Lautsprecher in seinem italienischen Werk in Lomagna herzustellen. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

„Die langjährige Erfahrung von Elemaster bei der Herstellung hochwertiger elektronischer Produkte und die kontinuierliche Innovation in der Technik haben uns dazu bewogen, Elemaster als Partner auszuwählen. Wir haben ehrgeizige Pläne für USound und Elemaster als Partner. Zusammen mit STMicroelectronics, TSMC und AT&S, ermöglicht es uns, unsere Position in der Audiobranche weiter auszubauen", sagt Ferruccio Bottoni, Chief Executive Officer von USound.

USound entwickelt und produziert MEMS-basierte Audioprodukte für mehrere internationale Unternehmen, darunter MEMS-Mikro-Lautsprecher für globale TWS-Earbud-Marken, Hörgerätehersteller wie Shenzhen Magnet Technology Co., Ltd, Augmented-Reality-Brillen mit MEMS-Audio für ein großes Technologieunternehmen und In-Ear-Gesundheitsmonitore für HMS. USound setzt seine MEMS-Lautsprecher auch in Audiobrillen wie Fauna ein, einer schnell wachsenden Modemarke, die für ihre stylische Audiobrille auf dem Markt bekannt ist.

USound MEMS-Lautsprecher benötigen nach Unternehmensangaben bis zu 50 Prozent weniger Platz, verbrauchen 80 Prozent weniger Energie und verfügen über einen größeren Frequenzbereich als konkurrierende Lautsprecherprodukte, die in Ohrhörern, TWS, Kopfhörern, Smartphones, VR/AR-Brillen, Wearables und Hörgeräten eingesetzt werden.

„Die Zusammenarbeit mit USound erlaubt es uns, unsere 40-jährige Erfahrung im EMS-Markt auf die neue Nische der MEMS-Fertigung zu konzentrieren. Die Nachfrage nach MEMS steigt weltweit stetig an und viele Unternehmen suchen nach einem zuverlässigen Partner für die Herstellung dieser komplexen Geräte. Elemaster hat die richtigen Fähigkeiten entwickelt und die notwendigen Investitionen getätigt, wie beispielsweise ein neues Werk mit einer speziellen Fertigungslinie, einen Reinraum der Klasse ISO7 und eine neue Laserschneidmaschine für den Nutzentrennungsprozess", so Giovanni Cogliati, Vizepräsident von Elemaster.

Anzeige
Anzeige
2022.04.25 14:34 V20.5.16-2