Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© GPV
Elektronikproduktion |

GPV investiert in weitere Elektronikfabrik in der Slowakei

Mit dem Abschluss eines Mietvertrags unternimmt die GPV den nächsten Schritt zur Etablierung einer neuen Elektronikfabrik in der Slowakei in Piestany, in unmittelbarer Nähe der beiden bestehenden Elektronikfabriken der GPV. Die Inbetriebnahme sei für Anfang 2024 vorgesehen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die neue Fabrik hat eine Gesamtfläche von 18.000 Quadratmetern. GPV wird zunächst 11.000 Quadratmeter nutzen, mit der Option, die Produktionsfläche bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt um zusätzliche 7.000 Quadratmeter zu erweitern. Seit längerer Zeit hätten die Kunden zusätzliche Produktionskapazitäten in den kostengünstigen Gebieten Europas gefordert. Kurz nach dem Zusammenschluss mit der ehemaligen Enics im Oktober 2022 konnte die GPV, ihre Produktionskapazität erweitern, um den Kundenwünschen kurzfristig besser gerecht werden zu können. Seither eruiert das Unternehmen die Möglichkeiten für die Schaffung zusätzlicher Produktionskapazitäten dort in Europa, wo die Produktionskosten am günstigsten sind.

„Wir haben eine starke Pipeline, angetrieben durch die steigende Nachfrage zufriedener Kunden, und verfolgen die strategische Ambition, die europäische Nachfrage auch im Hinblick auf die ESG-Themen zu regionalisieren. Darüber hinaus erleben wir seitens bestehender und neuer potenzieller Kunden, die in der Nähe ihrer Kernmärkte beliefert werden möchten, eine große Nachfrage in Bezug auf Best-Cost-Europa”, sagt Bo Lybæk, CEO der GPV.

Die zusätzliche Fabrik solle das Profil des GPV-Standorts stärken, um den Anforderungen der europäischen Kernregionen gerecht zu werden und dem Unternehmen in den kommenden Jahren den Weg zu Wachstumssteigerungen ebnen, heißt es weiter.

„Wir gehen davon aus, die Stärken unserer 19 bestehenden Geschäftsbereiche zu bündeln, um unsere Wettbewerbsfähigkeit am High-Mix EMS-Markt weiter zu steigern“, so Bo Lybæk.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige