Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© NKT Markt | 26 Januar 2022

NKT kooperiert mit deutschem Bundeskartellamt

Die NKT A/S hat mitgeteilt, dass im Rahmen von Ermittlungen des Bundeskartellamtes gegen verschiedene Energiekabelhersteller und andere branchenverwandte Unternehmen Durchsuchungen an den beiden deutschen Hauptstandorten des Unternehmens durchgeführt werden.

Der Grund für die Ermittlungen ist der Verdacht, dass Energiekabelhersteller möglicherweise die Berechnung von branchenüblichen Metallzuschlägen in Deutschland koordiniert haben. Die NKT kooperiere mit den Behörden, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme des Unternehmens.

Zuvor hatte schon der Autozulieferer Leoni in Nürnberg mitgeteilt, dass im Zuge von Ermittlungen des Kartellamts auch Standorte der Leoni-Gruppe durchsucht worden seien. kooperiere mit den Behörden und werde die Vorwürfe prüfen (Evertiq berichtete).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.09.29 15:24 V20.8.40-2
Anzeige
Anzeige