Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© AT&S Leiterplatten | 24 Juni 2011

Alle AT&S-Werke mit dezidiertem Portfolio

AT&S hat drei Standorte in Österreich (Leoben, Fehring, Klagenfurt) und drei in Asien (Shanghai/ China, Nanjangud/Indien, Ansan/Korea). Jedes der Werke ist auf ein dezidiertes Technologieportfolio fokussiert.

Die österreichischen Werke beliefern vor allem den europäischen, aber ebenso zunehmend den amerikanischen Markt. In Europa sind im Wesentlichen kurze Durchlaufzeiten, Spezialanwendungen sowie eine hohe Bedeutung der Nähe zum Kunden von großer Bedeutung. Auch das AT&S-Werk in Indien fokussiert mit mittleren Seriengrößen von doppelseitigen und mehrlagigen Leiterplatten auf den europäischen Markt. Das im Jahr 2006 akquirierte Werk in Korea fertigt flexible Leiterplatten für den europäischen Markt, aber auch für Kunden des Geschäftsfelds Mobile Devices. Das größte Werk der AT&S Gruppe in Shanghai ist auf Großserien mit HDI-Technologie, die in Mobile Devices, verstärkt aber auch im Automobil- und Computingbereich zur Anwendung kommt, spezialisiert. AT&S betreibt 3 Geschäftsfelder: Mobile Devices, Au- tomotive und Industrial Mit 55,6% Umsatzanteil ist der Bereich Mobile Devices (Leiterplatten für Mobiltelefone, Digitalkameras, mobile Music Player usw.) am bedeutendsten. AT&S beliefert 8 der 10 größten Hersteller von Mobiltelefonen. Automotive erwirtschaftet 12,5% des Gesamtumsatzes, wobei alle großen Zulieferer der europäischen Automobilindustrie zu den Kunden der AT&S gehören. Der Bereich Industrial mit einem Umsatzanteil von rund 31,4% ist auf den europäischen Markt ausgerichtet und bedient mehr als 500 Kunden, heisst es im Geschäftsbericht des Unternehmens. ----- Grafiken: © AT&S
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-1