Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 Juni 2011

LPKF bereitet Konzernstruktur auf weiteres Wachstum vor

Die LPKF Laser & Electronics AG hat Kaufverträge zum Erwerb der außenstehenden Anteile an zwei Tochtergesellschaften abgeschlossen.

Mit Vollzug der Kaufverträge wird die LPKF AG 100% der Anteile an der LPKF Motion & Control GmbH in Suhl sowie 100% der Anteile an der LPKF Distribution Inc. in Portland (USA) halten. Im Frühjahr 2011 hat das Unternehmen bereits die außenstehenden Anteile an seiner chinesischen Tochtergesellschaft erworben. Für Vorstandschef Dr. Ingo Bretthauer sind die Anteilserwerbe ein wichtiger Schritt, um das starke Wachstum des Unternehmens in verschiedenen Geschäftsbereichen weiter voranzutreiben. „Als Hightech-Unternehmen hängt unser Erfolg wesentlich davon ab, wie schnell wir auf Veränderungen in unseren Märkten reagieren können. Komplexe Konzernstrukturen sind dabei nicht von Vorteil. Unser Ziel ist es, den Konzern strukturell so zu organisieren, dass wir strategische Entscheidungen schnell umsetzen können“. LPKF verfügt über mehrere Produktbereiche, die hohes Wachstumspotenzial haben. Dazu zählt insbesondere das Segment Dünnschichttechnologien, das aktuell einen Auftragsbestand von über 10 Mio. EUR ausweist. Am Standort Suhl werden Laserstrukturierer für die Solarzellenherstellung entwickelt und gefertigt. Mit dem Erwerb der Anteile an der LPKF Motion & Control GmbH hat die LPKF AG die Voraussetzungen geschaffen, um dieses Segment sowohl finanziell als auch operativ deutlich zu stärken. Für den Erwerb von 49,1% der Anteile an der LPKF Motion & Control GmbH wurde eine sofort fällige Kaufpreistranche in Höhe von 3,3 Mio. EUR vereinbart. Abhängig von der Erreichung vertraglich vereinbarter Erfolgsziele bis zum Jahr 2014 sind zwei weitere Kaufpreistranchen jeweils in vergleichbarer Größenordnung vereinbart. Ca. 10% der weiteren Kaufpreistranchen sollen in neuen Aktien der LPKF Laser & Electronics AG geleistet werden. Für den Erwerb der außenstehenden 15% der Anteile an der LPKF Distribution Inc. in Portland (USA) erhält der Verkäufer 50'000 neue Aktien der LPKF Laser & Electronics AG. Zu diesem Zweck hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats unter Ausnutzung der ihm von der Hauptversammlung vom 10. Juni 2010 erteilten Ermächtigung (genehmigtes Kapital) eine Kapitalerhöhung um 50'000 EUR unter Ausschluss des Bezugsrechts beschlossen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1