Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 31 Mai 2011

Heraeus: Ein gutes Signal für den Standort Kleinostheim

Die Gemeinde Kleinostheim und Heraeus haben einen Flächentausch im „Industriegebiet West“ vereinbart. Kleinostheims Erster Bürgermeister, Hubert Kammerlander, und Reiner Dollansky, Geschäftsführer der Heraeus Liegenschafts- und Facility GmbH, unterzeichneten am 30. Mai eine entsprechende Absichtsvereinbarung.

Im Rahmen des Flächentauschs werden Flurstücke aus dem Besitz der Gemeinde Kleinostheim, die ans südliche Ende des Heraeus Werksgeländes am Reinhard-Heraeus-Ring grenzen, gegen ein vergleichbar großes Flurstück aus dem Besitz der Firma Heraeus, welches an die Bundesstraße 8 angrenzt, getauscht. Heraeus plant, den Standort Kleinostheim auszubauen. "Die Gemeinde Kleinostheim bekennt sich klar zum Ausbau industrieller und gewerblicher Tätigkeiten und unterstützt Heraeus gerne durch diese Maßnahme. Mit dem Flächentausch ermöglichen wir den Ausbau des Heraeus Standorts ohne in die natürliche Umgebung der Gemeinde einzugreifen“, erklärt Hubert Kammerlander, Erster Bürgermeister der Gemeinde Kleinostheim die Hintergründe. Das bestätigt der Geschäftsführer des Heraeus Liegenschafts- und Facilitymanagements, Reiner Dollansky: „In der Tat entsteht eine Win-win-Situation: Der Flächentausch bietet Heraeus die Möglichkeit, innerhalb eines zusammenhängenden Werksgelände zu expandieren und damit den Standort Kleinostheim langfristig zukunftsfähig zu gestalten.“ Anwendungszentrum soll noch 2011 kommen Aktuell laufen erste Planungen für Erweiterungen am Standort Kleinostheim. So plant Heraeus aktuell, das bestehende Anwendungszentrum des Geschäftsbereichs Speziallichtquellen in ein eigenes Gebäude umzusiedeln, um so mehr Kapazitäten für die Erweiterung der Produktion zu erhalten. Der Baubeginn ist noch im Jahr 2011 geplant. Insgesamt werden unbebaute Geländeflächen in der Größe von jeweils rund 39'000 m² getauscht. Heraeus ist mit den Geschäftsbereichen Quarzglas, Speziallichtquellen und Sensoren in Kleinostheim vertreten.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1