Anzeige
Anzeige
© TQ-Group Elektronikproduktion | 27 Mai 2011

TQ baut Produktion am Standort Wetter aus

Der Elektronikdienstleister TQ-Systems hat sein Werk in Wetter an der Ruhr räumlich und maschinell erweitert, um den steigenden Kundenanforderungen gerecht zu werden

Das 90-köpfige TQ-Team ist nun bestens ausgestattet für die Produktion hochwertiger Elektronik, die in industriellen Anwendungen und nun verstärkt auch im Bereich der erneuerbaren Energien zum Einsatz kommt. Standort aufgewertet Werksleiter Michael König erklärt: „Am Standort in Wetter an der Ruhr waren wir bislang auf die Konstruktion und Montage komplexer Schaltschränke spezialisiert. Nachdem wir unseren Elektronik-Produktionsbereich erweitert haben, können wir nun die gleichen Leistungen bieten wie unser Stammhaus in Bayern.“ Neukunde treibt Entwicklung voran Ausschlaggebend für diese Entwicklung war ein Neukunde aus dem Bereich erneuerbare Energien, den TQ im letzten Jahr gewinnen konnte. Für diese zukunftsträchtige Branche hat TQ neben den bestehenden Räumlichkeiten eine zusätzliche Halle gemietet und die bisherigen Bereiche räumlich neu verteilt. Für die Produktion von Photovoltaik-Wechselrichtern wurde dabei eine spezielle Fertigungslinie eingerichtet. Darüber hinaus hat TQ die Elektronikfertigung um eine zweite Fertigungslinie mit sechs Bestückungsautomaten aufgestockt – womit nun das Werk Wetter über die längste Fertigungslinie aller TQ-Standorte verfügt.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1