Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Mai 2011

SolarWorld eröffnet neue Fabrik in Freiberg

Mit der Fertigungsstätte SolarFactory III steigt die jährliche Kapazität der Freiberger Modulproduktion von heute 170 auf 600 Megawatt. Mehr als 250 neue Arbeitsplätze werden vor Ort geschaffen.

"Die sehr hohe Fertigungsqualität in Freiberg ist seit mehr als zehn Jahren ein Garant für unsere bewährten und mehrfach ausgezeichneten Qualitätsprodukte. Aus diesem Grund setzten wir bewusst auf den Standort Deutschland mit seinen hohen Umwelt- und Sozialstandards und belassen auch die Wertschöpfung im Land“, so Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck. Im neuen Werk werden ab sofort täglich 6'000 Solarmodule 'Made in Germany' produziert. Damit können die konzernweiten nominalen Jahresendkapazitäten auf insgesamt 1'400 Megawatt ausgebaut werden. Mit dem Ausbau der Fertigungskapazitäten am Standort Freiberg geht auch die DIN-Norm-Zertifizierung des Prüflabors der SolarWorld Innovations GmbH einher.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1