Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 17 Mai 2011

Roth & Rau: 'MBT-Angebot ist finanziell angemessen'

Vorstand und Aufsichtsrat der Roth & Rau AG kommen zu der Einschätzung, dass die Höhe des Angebotspreises (freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot der Meyer Burger Technology AG (MBT)) von EUR 22,00 je Roth & Rau-Aktie finanziell angemessen ist und der Angebotspreis die gesetzlichen Vorgaben erfüllt.

Daher unterstützen der Vorstand und der Aufsichtsrat das Angebot ausdrücklich und empfehlen den Roth & Rau-Aktionären, das Angebot anzunehmen. Vorstand und Aufsichtsrat unterstützen darüber hinaus die von Meyer Burger vorgeschlagene Strategie hinsichtlich der zukünftigen Geschäftsaktivitäten der zukünftigen MBT-Gruppe, die aus Sicht des Vorstands und des Aufsichtsrats im besten Interesse der Roth & Rau AG und ihrer Aktionäre liegt. Insbesondere befürwortet Roth & Rau die geplante einheitliche strategische Leitung der MBT AG und die Gliederung der operativen und F&E-Aktivitäten sowie der Service- und Vertriebsleistungen in einzelne Technologie- und Kompetenzzentren. Aus der Kompetenz der MBT-Gruppe ergeben sich komplementäre Effekte im Bereich der Waferherstellung, der Zellproduktion sowie der Modulfertigung. Die zukünftige MBT-Gruppe verfügt damit über Know-how, das sich nahezu über die gesamte Wertschöpfungskette erstreckt, wobei jedes Einzelunternehmen in seinem Segment eine führende Position einnimmt. Mit der Bündelung der Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung können darüber hinaus zukünftig auch die Schnittstellen zwischen Wafer, Zelle und Modul in die Entwicklung einbezogen und optimiert werden. Die Roth & Rau AG wird dabei die Technologieführerschaft übernehmen und die vorhandenen Ressourcen noch effektiver einsetzen können. Da die beteiligten Unternehmen die gleiche Kundenbasis haben und keinerlei Wettbewerbssituation besteht, können vorhandene Vertriebs- und Servicestrukturen effizienter genutzt werden. Die daraus resultierenden Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung des Kundensupports stellen einen weiteren Marktvorteil dar. Vorstand und Aufsichtsrat der Roth & Rau AG begrüßen zudem, dass Meyer Burger ausdrücklich am zukünftigen Erhalt der Roth & Rau AG als operative deutsche Gesellschaft festhält und dass eine Sitzverlegung oder Schließung der Roth & Rau AG oder wesentlicher Unternehmensteile mittelfristig nicht vorgesehen ist. Auch der Betriebsrat der Roth & Rau AG begrüßt die im Angebot gemachten Aussagen zum Standorterhalt einzelner Gesellschaften der Roth & Rau-Gruppe. Ebenso positiv empfindet der Betriebsrat die Aussage der Meyer Burger Technology AG, nicht zu beabsichtigen, Arbeitsverhältnisse von Mitarbeitern der Roth & Rau-Gruppe zu kündigen. Neben den Gründungsmitgliedern und Hauptaktionären Dr. Dietmar Roth, Prof. Dr. Silvia Roth und Dr. Bernd Rau haben bzw. beabsichtigen auch die Mitglieder des Vorstands Dr. Paulus Breddels und Thomas Hengst ihre Aktien an die Meyer Burger Technology AG veräußern. ----- Quelle / Pressemitteilung: Roth & Rau veröffentlicht Stellungnahme zum freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot der Meyer Burger Technology AG
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-2