Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 13 Mai 2011

Becom expandiert in Ungarn

Der in Österreich ansässige EMS-Dienstleister Becom Electronics wird seinen Standort im ungarischen Tatabánya ausbauen.

Becom Electronics Hungary Kft. investiert rund HUF 480 Mio. (EUR 1,8 Mio.) in den Bau einer neuen Produktionshalle. Der EMS-Dienstleister betreibt eine Produktionsstätte in Tatabánya (NW Ungarn). Die Expansion wird teilweise durch einen EU-Zusschuss von HUF 144 Millionen (EUR 540'000) finanziert. Zusätzlich plant der EMS-Dienstleister weitere HUF 820 Mio. (EUR 3 Mio.) für Technologie-Upgrades aufzuwenden, heisst es in regionalen Medienberichten. Die neuen Produktionskapazitäten werden am Standort 20 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Gegenwärtig beschäftigt das Unternehmen 80 Mitarbeiter in Tatabánya.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1