Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 06 Mai 2011

Hella gründet neue Handelsgesellschaft in Dubai

Der Automobilzulieferer Hella baut sein Handelsnetzwerk weiter aus. Mit Gründung der neuen Vertriebsgesellschaft "Hella Middle East FZE" in der Jebel Ali Free Zone in Dubai hat das Unternehmen eine Wachstumsbasis in der gesamten Golf Region geschaffen.

Der Fokus liegt auf der Versorgung des freien Kfz-Teilemarkts (Independent Aftermarket) sowie dem Vertrieb von Erstausrüstungsprodukten an Hersteller von Sonderfahrzeugen (Special Original Equipment). Das Produkt-Portfolio umfasst neben den klassischen Licht-, Elektrik- und Elektronik-Produkten von Hella auch Thermo Management-Produkte von Behr Hella Service. Die Vertriebstätigkeit wurde bereits im Februar 2011 aufgenommen. Die Warenverfügbarkeit wird über ein Lager in der Jebel Ali Free Zone in Zusammenarbeit mit dem Logistikdienstleister Hellmann sichergestellt. Für Michael Hilmerich, Vice President Sales Overseas Aftermarket & Special OE, ist die Neugründung von Hella Middle East FZE ein weiterer Teil der Wachstumsstrategie von Hella im Handels- und Special OE-Geschäft. "Die Märkte in der Golf- Region spielen eine wichtige Rolle für unsere zukünftige Geschäftsentwicklung", betont er. "Die Voraussetzungen sind gut, denn unsere Produkte genießen aufgrund ihrer Qualität bereits einen hervorragenden Ruf in der Region. Mit einer breiteren Produktpalette und einem neuen Logistik-Konzept werden wir Leistungsbandbreite, Lieferservice und Produktverfügbarkeit weiter steigern und unseren Kunden vor allem auch effektive Maßnahmen zur Verkaufsunterstützung anbieten, etwa in Form eines modernen und schnellen Informations- und Bestellsystems sowie durch umfassende technische und kaufmännische Serviceleistungen."
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1