Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 März 2011

technosert investiert in neue Reparaturstation

Reparatur- und Analyselabor erweitert: Die technosert electonic GmbH hat 70.000,- Euro in einen neuen High-Tech Reparatur-Arbeitsplatz investiert.

Erklärtes Ziel der technosert electronic ist ein fehlerloses Produkt, das dem Kunden und Anwender einen optimalen Nutzen bietet, „also eine Serie mit Ausfallsquote Null“, so Geschäftsführer Johannes Gschwandtner. Und er unterstreicht: „Indem wir unsere Kunden bei Entwicklung, Produktion und auch darüber hinaus durchgehend unterstützen, können wir das erreichen“. Bereits seit 2009 bietet das High-Tech-Unternehmen seinen Kunden eine sehr hohe Sicherheit durch spezielle Teststrategien an. Dabei werden, um Fehler zu vermeiden, verschiedene Prüfmethoden in Kombination angewandt. Im Traceabilty-System werden sämtliche Prüfdaten zusammengeführt und gespeichert. Sollten doch einmal Fehler auftreten, kann der Ursache schnell auf den Grund gegangen werden. © technosert electronic Durch den Einsatz der neuen Station gehen die Elektroniker noch einen Schritt weiter. Mit Hilfe der neuesten Technik sind auch die kleinsten Bauelemente wieder montier- und demontierbar. Der After-Sales-Service erfährt dadurch eine wesentliche Verbesserung. Werden einmal Fehler entdeckt, entwickeln die Elektroniker sofort neue Produktionsstrategien. "Unser Ziel ist es, jegliche Reklamationen auszuschließen. Und wir sind auf dem richtigen Weg dazu", so Johannes Gschwandner in einer Pressemitteilung des Unternehmens.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-1