Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 28 Februar 2011

Poker Vierling für Cistelaier SpA

Nach der Zertifizierung ISO 13485, kann der italienische Leiterplatten-Hersteller nun auch die ISO TS 16949:2009, DIN EN 9100:2005 und IRIS vorweisen.

Nach der vor kurzen erhaltenen Zertifizierung ISO 13485, für Anwendungen in der Medizintechnik, hat Cistelaier SpA nun auch die ISO TS 16489, IRIS und ENI EN 9100 für die entsprechenden Bereiche Automotive, Eisenbahnverkehr und Luft- und Raumfahrt erhalten. Von der Zertifizierungsstelle RINA verliehen, bedeuten diese Zertifikate nun eine grundlegende Voraussetzung für den Lieferanten Cistelaier SpA, sich an die strengen technischen Spezifikationen zu halten: für die Produktionslose von 1-Seitigen, Doppelseitigen, Multylayer, Starr, Flexible und Starr-Flex Leiterplatten in Bezug auf beide Niederlassungen, in Modena und in Genua. Das im November 2009 begonnen Projekt „Integrierte Qualitäts-System“ wurde in 12 Monaten durch die operative Zusammenführung der beiden Produktionsstätten und der Verkaufsdivision in ein einheitliches System multidisziplinären Qualität vollzogen. An der Entwicklung dieses Projekts haben, außer den über 15 Mitarbeiter der Cistelaier SpA, auch der externe Sachverständige Dr. Perillo von der Vernelli Consulting und die o.g. Zertifizierungsstelle RINA Spa durch ihre aktive Unterstützung beigetragen. Mit dem Poker Vierling, ISO 13485, ISOTS16969, IRIS und UNI EN 9100, ist Cistelaier SpA nun der einzige LP-Hersteller im Besitz der 4 Zertifikate im Bezug auf die 4 verschiedenen Branchen, Medizin, Automotiv, Eisenbahn und Luft- und Raumfahrt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2