Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Allied Vision Technologies Elektronikproduktion | 22 Februar 2011

Allied Vision Technologies: Umsatzwachstum von 58% für 2010

Der Hersteller von Digitalkameras für Bildverarbeitung erwirtschaftete 43,4 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl wuchs im Vergleich zu 2009 um knapp 20% auf 158 Personen weltweit.

Der weltweite Markt für Bildverarbeitungssysteme und -komponenten hat sich nach dem Krisenjahr 2009 erstaunlich schnell erholt. Trotzdem haben, so der Hersteller, neue Produkte und die Erschließung neuer Märkte ebenfalls maßgeblich zum Wachstum beigetragen. So führte Allied Vision Technologies 2010 erfolgreich zwei neue Kamerafamilien auf dem Markt ein. Ein weiterer Grund für das spektakuläre Umsatzwachstum ist die Erschließung neuer Märkte – sowohl geografisch als auch anwendungstechnisch. Allied Vision Technologies profitierte unter anderem von der boomenden Konjunktur in Asien. Um seine Position auf diesem Markt weiter auszubauen, eröffnete das Unternehmen im Februar 2010 eine Niederlassung in Singapur. Zusätzlicher Wachstumstreiber war die Erschließung neuer, nicht-industrieller Anwendungsgebiete für digitale Bildverarbeitung. Neben dem für AVT traditionell starken Segment der medizinischen Bildgebung baute das Unternehmen seine Position besonders auf dem Markt für intelligente Verkehrsleit- und -Überwachungssysteme stark aus.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-1