Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 Februar 2011

Siemens-Führungskultur genießt weltweit Anerkennung

Im aktuellen Ranking der Hay Group hat das Unternehmen einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht. Nachdem es in den Jahren 2008 und 2009 nicht unter den global Top 20 gelandet war, sprang Siemens im vergangenen Jahr auf Rang 4 – die bisher beste Platzierung in dieser Studie.

Mit dem vierten Rang ist Siemens das beste, nicht aus den USA stammende, Unternehmen. General Electric behauptete seinen bisherigen Spitzenplatz vor Procter & Gamble und Intel. Unter den ersten Zehn landeten außerdem die Banco Santander, Coca Cola, McDonald’s, Accenture, Walmart und Southwest Airlines. Die dem Ranking zugrundeliegende Studie der Hay Group untersucht Unternehmen hinsichtlich ihrer Methoden zur Führungskräfteentwicklung und Führungskultur. Die befragten Unternehmen stammen zu jeweils etwa einem Viertel aus den Regionen Nordamerika, Südamerika, Europa/Naher Osten/Afrika und Asien/Pazifik. Der Studie machte vor allem drei Stärken der erfolgreichen Unternehmen aus: Sie forcieren die Zusammenarbeit innerhalb ihrer komplexen Unternehmensstrukturen, sie nutzen die kulturelle Vielfalt ihrer Belegschaft als einen Wettbewerbsvorteil und sie richten ihre Talententwicklung auf die demographischen Herausforderungen der Zukunft aus. Das globale Ranking, für das weltweit rund 1.800 Unternehmen aus 96 Ländern befragt worden waren, wurde 2010 zum sechsten Mal erstellt.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1