Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 Januar 2011

Zollner rüstet Prozessvisualisierung und Traceability weiter auf

Der EMS-Dienstleister Zollner AG hat jetzt auch für Montage-Linien mit der Linerecorder Software der Firma Handke die Prozessvisualisierung und Traceability weiter aufgerüstet.
Die Herausforderung auch Montage-Arbeitsplätze an Datensicherungssysteme anzuschließen um auch hier Prozesse zu dokumentieren und auswerten zu können hat die Firma Handke Industrie Software in Kombination von Eingabe-Panels mit der Linerecorder Software gelöst. Montagelinien stellen hohe Anforderungen in der Dokumentation von Qualitätskennzahlen.

Für die Montagelinie „HX 402 Relais“ wurde für die Prozessvisualisierung eine Applikation aufgebaut die es ermöglicht, von allen Stationen Daten zu entnehmen. An den jeweiligen Handarbeitsplätzen werden Tastaturen mit integriertem Display eingebaut. Der Werker kann bei Störungen, Schlechtteilen, usw. Fehlercodes eingeben. Die Codes werden von einer Steuerung gesammelt, an das Linerecorder System übertragen und dort in einer Datenbank gespeichert.

Während des Einrichtbetriebes bzw. Rüstbetriebes, ebenso während des Störbetriebes, werden die entsprechenden Stillstandszeiten / -Daten aufgezeichnet. Aus den Maschinenzuständen und den Code-Daten der Montageplätze werden OEE-Kennzahl, Leistungs-, Qualitäts- und Verfügbarkeitskennzahlen ermittelt und visualisiert. Auf Großbildmonitoren werden Key Performance Indikatoren und wichtige Kenndaten des Fertigungsprozesses dargestellt.

"Qualitätssicherung, Prozessvisualisierung und -optimierung für die Montage-Inseln war seit langer Zeit ein gewünschtes Ziel. Als EMS Dienstleister steht Qualität stets in unserem Fokus. Mit der LIinerecorder Lösung können wir jetzt auch die Montage-Inseln und den Werker-Arbeitsfluß in die Prozessvisualisierung und -optimierung integrieren und dient somit auch unseren Kunden", so Johann Weber, Vorstandsvorsitzender der Zollner Elektronik AG.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2