Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fertigungsanlagen | 22 September 2006

US-Solar-Unternehmen erhält Finanzierung aus Deutschland

Das Solarzellen-Startup Solaria Inc. hat im Zuge einer Venture Capital-Finanzierung insgesamt 22 Millionen USD erhalten.
Die Finanzierung erfolgte durch die Venture Capital Firmen Sigma Partners und Ngen Partners, sowie durch die Q-Cells AG aus Deutschland, den weltweit größten unabhängigen Hersteller von kristallinen Halbleitersolarzellen.
Mittels der Technologieplattform von Solaria können die Solarzellenhersteller die zwei- bis dreifache Anzahl von Modulen mit der gleichen Menge Halbleitermaterial produzieren.
"Mit diesem zusätzlichen Kapital können wir unser Ziel erreichen, unseren Kunden die Produktion kostengünstiger und leistungsfähiger PV-Module und Systeme zu ermöglichen", sagt Solaria-CEO Suvi Sharma. "Wir arbeiten gegenwärtig mit einigen Partnern sehr eng zusammen und können voraussichtlich wie geplant 2007 mit der Serienfertigung beginnen."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.20 18:51 V11.9.5-1