Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 September 2006

Delphi will in Europa wachsen

Nach seiner Sanierung will der grĂ¶ĂŸte US-Autozulieferer Delphi vor allem den europĂ€ischen Markt aufrollen. «Wir sehen generell großes Wachstumspotenzial und wollen unseren Umsatz speziell in Europa in den nĂ€chsten Jahren auf 10 Milliarden Euro fast verdoppeln», sagt Guy Hachey, der neue Europachef von Delphi.
Das Europa-GeschĂ€ft macht fĂŒr Delphi bislang 20 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Vor allem in der Ausstattung von Fahrzeugen mit Elektronik, etwa Satellitenradios und NavigationsgerĂ€ten, Sicherheits- und Motoreinspritzsystemen sehe Delphi große Chancen. Laut Hachey soll Delphi im Sommer 2007 den US-GlĂ€ubigerschutz verlassen und dann wieder frei agieren können. Die Verhandlungen mit den Gewerkschaften ĂŒber den Abbau von mehr als 25 000 der weltweit rund 180 000 BeschĂ€ftigten und die Senkung der Arbeitskosten seien weit fortgeschritten. Delphi war 1999 von General Motors (GM) abgespalten worden und hatte im vergangenen Oktober angesichts eines Schuldenberges von 22 Milliarden US-Dollar Insolvenz angemeldet.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2