Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 November 2010

Weiterer Auftrag für Aixtron

Das in der südlichen chinesischen Provinz Jiangxi angesiedelte Unternehmen Jiangxi Changda – ein neuer Kunde der Aixtron AG – hat zwei AIX 2800G4 HT-Anlagen in einer 2-Zoll-Konfiguration bestellt.

Dr. Lu Bo ist Vorstandsmitglied bei Jiangxi Changda: „Der Ruf, der den Anlagen vorauseilt, ist beeindruckend. Unserem Team war daher sehr daran gelegen, die neuen G4-Anlagen schnellstmöglich einzusetzen." Jiangxi Changda wird damit seine Produktionskapazitäten für Galliumnitridbasierte LEDs verstärken, um der rasant steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Die Anlagen erfüllen alle Spezifikationen wie Prozessflexibilität, Homogenität der Schichtdicke, Dotierung sowie Schichtzusammensetzung. Dank der intensiven Betreuung durch das Aixtron Serviceteam vor Ort sei die Installation schnell und effizient verlaufen. „Dieser Anlagenverkauf ist in mehrfacher Hinsicht wichtig," sagt Dr. Christian Geng, Vizepräsident Greater China und Geschäftsführer Aixtron Taiwan. „Jiangxi Changda ist ein Tochterunternehmen der Lattice Power Corporation aus Nanchang (Provinz Jiangxi). Lattice Power ist langjähriger Aixtron Kunde – seinerzeit übrigens auch einer unserer ersten Kunden in China. Derzeit verstärkt das Unternehmen seinen Forschungs- und Entwicklungbereich, um mit der Herstellung Galliumnitrid-basierter sehr heller LEDs auf Siliziumsubstraten noch kostengünstigere Bauteile produzieren zu können." ----- MOCVD, Metal Organic Chemical Vapor Deposition = Metall-organische Gasphasenabscheidung
Anzeige
Anzeige
2020.08.05 00:04 V18.8.2-1