Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 24 August 2010

futronic baut Partnerschaft mit KTW aus

Die futronic GmbH aus Tettnang und die KTW K.Weißhaupt GmbH mit Sitz in Friedrichshafen werden künftig noch enger zusammenarbeiten.

Zum Zeichen ihrer Partnerschaft haben die Geschäftsführer der beiden Unternehmen am Dienstag einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. „Wir arbeiten bereits seit mehr als zwei Jahren vertrauensvoll und transparent miteinander“, erklärt Kurt Weißhaupt, Gründer und Geschäftsführer von KTW. „Davon profitieren die Qualität unserer Produkte und damit auch unsere Kunden.“ Die Partnerschaft habe sich bewährt, ergänzt futronic-Chef Michael Preuß. „Mit dem Vertrag wollen wir unsere Zusammenarbeit auf Dauer festigen.“ Besiegeln langfristige Partnerschaft: KTW-Geschäftsführer Kurt Weißhaupt und futronic-Chef Michael Preuß mit ihren Projektleitern Alexander Körner und Reinhold Hess (von rechts). KTW konstruiert und fertigt voll- und teilautomatisierte Produktionsanlagen beispielsweise für die Kunststoffindustrie. futronic steuert jeweils die Controller-Software für die Fertigungsautomaten und Kleinroboter bei, die in diesen Anlagen zum Einsatz kommen, und verantwortet die Elektrokonstruktion. Die Vorteile der Kooperation liegen auf der Hand: „Die Zusammenarbeit schont nicht nur die Entwicklungsbudgets beider Unternehmen“, konstatiert Preuß. „Der Synergieeffekt verschafft uns auch einen deutlichen Wettbewerbsvorsprung.“ Aufträge sind bereits im Haus. Geplant ist zudem, die Zusammenarbeit auf andere Geschäftsbereiche auszuweiten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2