Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 24 August 2010

Epilight investiert in Aixtron Anlagen

Der chinesische LED-Hersteller Epilight Technology hat im 1Q/2010 eine Bestellung über 4 CRIUS-Anlagen in einer 31x2-Zoll-Konfiguration erteilt. Die Anlagen werden im 3Q/2010 in Epilights Betriebsstätte in Shanghai installiert.

Die unlängst gestartete Steigerung der Kapazitäten sehr heller LEDs auf Galliumnitridbasis erfordere eine entsprechend hohe Produktionsqualität, vermerkt Epilight-Präsident Wendy Liu. „Wir sind überzeugt, dass die renommierte CRIUS MOCVD-Technologie von Aixtron eben diese liefert." In Shanghais Festkörper-Beleuchtungsindustrie gilt Epilight als führender und zuverlässigster Lieferant InGaN-basierter Wafer sowie blauer und grüner LED-Chips. „Natürlich wollen wir diese hart erarbeitete Position weiter ausbauen, indem wir unseren Produktionsverpflichtungen nachkommen und neue Kunden für uns gewinnen." Wachsendes Geschäft bedeute auch, dass zusätzliche Herstellungskapazitäten schnell und effizient zur Verfügung gestellt werden müssen. Dabei soll die CRIUS eine zentrale Rolle spielen und den Startpunkt für Phase 5 von Epilights Investitionsplan markieren. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Aixtron Team, das für eine schnelle Installation und Inbetriebnahme sorgen wird," so Wendy Liu. ----- InGaN, Indiumgalliumnitrid = ein III-V-Halbleiter
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1