Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 11 September 2006

Siemens rechnet mit gutem Schlussquartal

Siemens rechnet zum Ende seines Geschäftsjahres 2005/06 mit steigenden Einnahmen. Finanzvorstand Joe Kaeser erwartet für die Monate Juli bis September einen Anstieg des Umsatzes im Vergleich zum Vorquartal.
"Im vierten Quartal ist es mehr als im Durchschnitt der Quartale eins bis drei", sagte er am Donnerstagabend im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters. Der durchschnittliche Umsatz der vergangenen drei Quartale lag bei 21,1 Milliarden Euro. Auf diesem Niveau lag auch das vergangene dritte Geschäftsquartal. Im Schlussquartal des Vorjahres lag der Umsatz bei 22,1 Milliarden Euro. Das Siemens-Geschäftsjahr endet am 30. September.
Im Gegensatz zu den Vorjahren verzeichnete Siemens im laufenden Geschäftsjahr bisher eine konstante Umsatzentwicklung. Der operative Gewinn auf Quartalsbasis schwankte dagegen vor allem wegen der hohen Restrukturierungskosten stark. Die Konzernumbaukosten habe Siemens im Griff, sagte Kaeser. Im Gesamtjahr würden vor allem durch die Trennung der Kommunikationssparte Com und die Sanierung des verlustträchtigen IT-Bereichs SBS bis zu einer Milliarde Euro an Umbaukosten anfallen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-2