Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 20 August 2010

Aixtron: Und es geht weiter mit den Aufträgen

Die Pontificial Catholic University Rio de Janeiro (PUC-Rio), Brasilien, hat eine 1x2-Zoll AIX 200 bestellt. Auslieferung und Inbetriebnahme der Anlage werden im universitätseigenen Halbleiterlabor (LabSem) erfolgen.

Mit der neuen MOVPE-Anlage werden InP- und GaAs-basierende Quantenpunkt- und Quantenfilmstrukturen hergestellt. Schwerpunkte der Arbeiten sind die räumlich kontrollierte Abscheidung von Quantenpunkten sowie die Herstellung photonischer Kristalle, Laser, Photodetektoren und Solarzellen. Erforscht werden darüber hinaus die grundlegenden Eigenschaften von Quantenpunkten, Kristallgitter-Überstrukturen und Mikrokavitäten. Wie die technische Koordinatorin und Leiterin des Forschungsauftrags Professor Patricia Lustoza de Souza (PUC Rio de Janeiro) erläutert, sei man dank neu bewilligter Forschungsgelder in der Lage, die Ausstattung zu erweitern. „Eine neue MOVPE-Anlage stand ganz oben auf unserer Wunschliste. Dass wir uns wieder für eine AIX 200 entschieden haben, liegt vor allem an der hohen Flexibilität der Anlage. Unser Labor wird damit Halbleiter-Teststrukturen herstellen und diese den Mitgliedern der INCT-DISSE sowie anderen interessierten Forschungsteams in Brasilien – und darüber hinaus – zur Verfügung stellen oder mit diesen zusammenarbeiten." ----- InP = Indiumphosphid GaAs = Galliumarsenid
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2