Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 August 2010

GPV schließt Werk in Dänemark

Zur weiteren Optimierung hat GPV beschlossen, die beiden dänischen Produktionsanlagen in Tarm und Glostrup zu konsolidieren. In Zukunft wird nur noch der Standort Tarm betrieben.

Das bedeutet, dass die Produktionsanlage in Glostrup bis Mitte 2011 geschlossen wird. Alle fortgeführten Aktivitäten werden in Tarm neu organisiert. Von der Schließung sind etwa 35 Mitarbeiter betroffen. Das Geschäftsjahr 2010/11 läuft sehr gut, heißt es beim Unternehmen. Sowohl Umsatz als auch Auftragseingang in den ersten 4 Monaten sind besser als geplant. Die Konsolidierung der beiden dänischen Anlagen wird auf die Prognose für 2010/11 keine Auswirkungen haben. Im Geschäftsjahr 2009/10 (endete 31. März 2010) verzeichnete das Unternehmen ein EBIT von DKK 22 Millionen (rund EUR 2,9 Millionen), das Ergebnis vor Steuern betrug DKK 9 Millionen (rund EUR 1,2 Millionen).
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1