Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 11 August 2010

Kathrein investiert EUR 2,3 Mio. in Nördlingen

Kathrein hat am Standort Nördlingen EUR 2,3 Mio. für regenerative Energien investiert. Eine soeben neu in Betrieb genommene Photovoltaikanlage bringt es auf 645.000 Kilowatt-Stunden pro Jahr.

"Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von 161 durchschnittlichen 4-Personen-Haushalten oder 35% unseres Stromverbrauchs bei Kathrein-Mobilcom Nördlingen.", rechnet Unternehmer Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein auf. Die reine Solarfläche beträgt 5.000 Quadratmeter, 119 Wechselrichter sind eingesetzt und über vier Kilometer Kabel verbaut. Der Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage wohnten bei (von links): Donau-Ries’ stellvertretender Landrat Franz Oppel, Oberbürgermeister Hermann Faul, Unternehmer Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein, Geschäftsführer der Kathrein-Mobilcom Nördlingen Erich Schmidt und MdB Ulrich Lange. Mit der Planung und Ausführung wurde die Firma AQS-Solar aus Augsburg betraut. Den Anschluss an das Netz übernahm das Nördlinger Unternehmen Heinle Energie & Automationstechnik GmbH. Bei Kathrein-Mobilcom Nördlingen sind aktuell 560 Mitarbeiter beschäftigt, darunter 23 Auszubildende. Für 2010 wird ein Umsatzziel von EUR 75 Mio. angestrebt. Gefertigt werden vorwiegend Sende- und Empfangsantennensysteme für den klassischen Mobilfunk.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2