Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 13 Juli 2010

Carl Zeiss baut neues Werk in Oberkochen

Zwischen Oberkochen und Königsbronn will die Carl Zeiss AG ein neues Gebäude errichten; mit dem Ziel, die Gebäude- und Nutzungsstruktur am Standort Oberkochen langfristig zu modernisieren.
Im neuen Werk sollen k√ľnftig alle Mitarbeiter des Unternehmensbereichs Medizintechnik am Standort Oberkochen unter einem Dach arbeiten, so k√∂nnen noch effizientere Abl√§ufe f√ľr eine intensivere Zusammenarbeit der Bereiche eingef√ľhrt werden. Auch die deutsche Vertriebsgesellschaft f√ľr Medizintechnik soll dort angesiedelt sein. Erste bauvorbereitende Ma√ünahmen sind bereits f√ľr Ende des Jahres 2010 geplant, die Inbetriebnahme des Werks bis Sommer 2013. ‚ÄěWir verfolgen damit unsere Pl√§ne zur Moderni- sierung des Standorts weiter und setzen konkrete Ma√ünahmen des Fl√§chennutzungskonzepts um‚Äú, sagte Dr. Dieter Kurz, Vorsitzender des Vorstands der Carl Zeiss AG. ‚ÄěF√ľr das Gewerbegebiet wandeln wir deswegen eine bereits im Jahr 2009 vereinbarte Option um und investieren entspre- chend in unsere Infrastruktur. Damit schaffen wir k√ľnftig auch Freiraum im Werk Oberkochen.‚Äú Durch den Umzug der Medizintechnikbereiche werde ab 2013 im Stammwerk Platz f√ľr andere Bereiche. Die Carl Zeiss AG hat seit Mai 2009 eine Kaufoption auf die restlichen Fl√§chen im Gewerbegebiet zwischen Oberkochen und K√∂nigsbronn. F√ľr zirka 65.000 Quadratmeter wird Carl Zeiss in den n√§chsten Wochen einen Kaufvertrag mit dem Zweckverband ‚ÄěInterkommunales Gewerbegebiet Oberkochen-K√∂nigsbronn‚Äú abschlie√üen. Die Gesamtinvestition wird einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag umfassen. Nach bauvorbereitenden Ma√ünahmen ab Ende 2010 und einem Architektenwettbewerb ist f√ľr Mitte 2011 der Baubeginn geplant. Die Fertigstellung ist f√ľr Ende 2012, der Produktionsbeginn bis zum Sommer 2013 vorgesehen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-1