Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 Juli 2010

Enics investiert in China

Der in der Schweiz ansässige EMS-Dienstleister Enics wird mehrere Millionen Euro in seinen Produktionsstandort in China investieren.

Mit dieser Großinvestition erweitert Enics Bejing sowohl seine Produktionsfläche als auch die technologischen Kapazitäten der Anlage. Sollte die Nachfrage weiter steigen, dann plant das Unternehmen die Mitarbeiterzahl von derzeit 600 auf 900 anzuheben. Das Investitionsprojekt soll—ab 3Q/2010—in mehreren Schritten durchgeführt werden. Der Abschluss ist für das 4Q/2010 geplant, heißt es weiter. Dies soll garantieren, dass während der Implementierung die Produktion nicht gestoppt werden muss.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2