Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 Juli 2010

OEMs ändern Ansichten zum Outsourcing

Die Ergebnisse des 2010 OEM Survey des Beratungsunternehmen Riverwood Solutions deuten eine Veränderungen im Outsourcing-Denken an—gewissermaßen als Nachwehen der ‚Foxconn Situation’.

In der Riverwood Solutions 2010 Umfrage—befragt wurde Management bei OEM-Unternehmen mit einem Jahresumsatz zwischen USD 1 Million und über USD 100 Milliarden—heißt es, dass im Kalenderjahr 2009 mehr als USD 100 Millionen auf die globale Lieferkette verwendet wurden. Damit zeichnet sich ein deutlicher Wandel gegenüber den Ergebnissen von 2008 ab, so z.B.: • 14,3% der Befragten glauben, dass die Produktkosten der wichtigste Faktor bei der Beurteilung und dem Management eines EMS-Partners ist. Im letzten Jahr waren die Produktkosten für mehr als 41% der Befragten der wichtigste Einzelfaktor. • 40,9% der Befragten zeigten sich besorgt, dass unzureichende Investitionen des EMS-Partners ihre eigene Leistung schmälern könnte. Im Jahr 2009 erklärten dies nur 25% der Befragten. • 47,6% der Befragten erklärten, dass sie bereit wären dem EMS-Partner 2% mehr zu zahlen, wenn sich die Zahl der Rücksendungen halbieren würde. Damit hat sich die Zahl der positiven Antworten auf diese Frage mehr als verdoppelt (2009 Survey: 23,5%). • 63,6% der Befragten erklärte, dass man wahrscheinlich externes Personal in der Nähe der EMS-Partner nutzen werde. Im letzten Survey verfolgten nur 29,4% diese Pläne. Mike McNamara, CEO des EMS-Dienstleisters Flextronics, kommentierte die Ergebnisse: "Seit Jahren konnten die Nutzer von EMS-Dienstleistungen oft sehr niedrigen Preisen aushandeln; aufgrund der Preisstrukturen und operativen Praktiken einiger Branchen-Teilnehmern. In China hat nun ein grundlegender Wandel eingesetzt; angetrieben von den demografischen und wirtschaftlichen Veränderungen—vor allem in Südchina—so dass alle EMS-Dienstleister mehr in ihre Mitarbeiter investieren müssen. Abgesehen von grundlegenden Lohnerhöhungen, müssen die Arbeitgeber auch in die Gesundheit, soziale Sicherheit und Lebensbedingungen ihrer Mitarbeiter investieren—wenn sie die Besten unter ihnen halten wollen. Diese verstärkte Konzentration auf soziale Verantwortung wird zweifellos eine Erhöhung der Kosten für OEMs mit sich bringen, aber gleichzeitig auch zu größerem Engagement der EMS-Mitarbeiter, höherer Produktivität und Qualität führen." "Einige dramatische Veränderungen bei den Antworten auf bestimmte Fragen sind—ohne einen externen Schock für das gesamte System—schwierig zu erklären", so Ron Keith, CEO von Riverwood Solutions. "Vielleicht ist die jüngste Flut von negativen Presseberichten über Foxconn auf einige wichtigsten OEM-Kunden übergeschwappt, und hat ein Umdenken bei den OEMS-Kunden von EMS-Dienstleistungen hervorgerufen."
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2