Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 01 Juli 2010

Fraunhofer IZM unter neuer Leitung

Für das Fraunhofer IZM brechen neue Zeiten an: Prof. Herbert Reichl, einer der Gründerväter des Instituts ist nun im Ruhestand. Mit Dr. Klaus-Dieter Lang und Prof. Karlheinz Bock führen zwei Kollegen die Geschicke des Instituts weiter.

Seine Nachfolger werden nun die Systemintegration und das Electronic Packaging in zwei vielversprechende Richtungen ausbauen – die Herausforderungen sind enorm. Schneller als früher müssen heute in der Zusammenarbeit mit der Industrie anwendungsorientierte und produzierbare Lösungen geschaffen werden. Dabei ändert sich die Herangehensweise: Früher war die Technologie der Dreh- und Angelpunkt für neue Entwicklungen und die Anwendung der Endpunkt, heute gibt die Anwendung vor, wie eine Technologie auszusehen hat. In Berlin wird unter kommissarischer Leitung von Dr.-Ing. Dr. sc. techn. Klaus-Dieter Lang der System- und Anwendungsbezug weiter gestärkt. "Die Erhöhung der Zuverlässigkeit, die Integration von Sensoren und Aktoren, aber auch die Miniaturisierung und Anpassung an vorgegebene Bauräume werden weiter vorangetrieben – Jedoch mit klarem Bezug auf die Anwendung und mit dem Ziel, industrietaugliche Prototypen zu erstellen", sagt der promovierte Elektrotechniker. Unter der kommissarischen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Karlheinz Bock wird man sich in München zukünftig auf der Siliziumseite den Multifunktionalen On-Top-Technologien (MOTT) und auf der Boardseite der Polytronik widmen. Um hierbei größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten, hat sich die Fraunhofer-Gesellschaft dazu entschieden, die Münchener Forschungsthemen in einer selbständigen Einrichtung fortzuführen. Der Institutsteil München wird am 1. Juli 2010 eigenständig: Die Fraunhofer-Einrichtung für Modulare Festkörper-Technologien EMFT wird durch die Zusammenführung der Münchener Aktivitäten im Bereich der Polytronik und der Biosystemintegration mit den Silizium- und MEMS-Technologien zu erheblichen Synergien für die multifunktionale Systementwicklung führen.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1