Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Juni 2010

Erfolgreicher Technologietag bei Turck duotec

Unerwartet große Resonanz fand der erste Technologietag der Turck duotec am 17.06.2010 in Beierfeld im Zusammenhang mit den Festlichkeiten zu 20 Jahre Turck in Beierfeld.

Gemeinsam mit den Partnern Arrow und KSG wurde gezeigt, dass Design for Manufacturing keine Theorie ist. In unterschiedlichen Fachvorträgen wurde den Teilnehmern präsentiert, wie sie aus ökonomischer Sicht aktiven Finfluss auf die Produktentwicklung nehmen können. Nur wer von Anfang an die spezifischen Details aller Entwicklungs- und Produktionsprozesse berücksichtigt, kann in Deutschland kostengünstig produzieren (lassen). Im ersten Teil der Veranstaltung unter der Überschrift „Material- und Logistikmanagement in Krisenzeiten“ berichtete die Firma Arrow über die aktuelle Lage am Bauelementemarkt. Zusammen mit dem Bereich Einkauf und Logistik von Turck duotec wurden Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, gemeinsam die Probleme zu erkennen und zu lösen. Das ein ökonomisches Leiterplatten-Layout mehr als nur elektrische Parameter berücksichtigen muss, wurde eindrucksvoll von der Firma KSG Gornsdorf dargestellt. Vielen Zuhörern war nicht bewusst, wie komplex die technologischen Schritte bei der Leiterplattenfertigung sind und welche Faktoren maßgeblich den Preis bestimmen. Höhepunkt des Tages waren die Ausführungen zu den zwei technologischen Schwerpunkten im Hause Turck duotec - Chip on Board und Dickschicht-Hybridtechnik. Das CoB nicht nur eine Alternative zu gehäusten Bauteilen ist, sondern für einige Anwendungen sogar die bessere Lösung darstellt, wurde beeindruckend präsentiert. Die Kombination von CoB und Dickschicht-Hybridtechnik eröffnen den Kunden von Turck duotec viele neue Einsatzgebiete, die mit herkömmlichen Technologien nur sehr schwer zu realisieren sind. Dass ein Technologietag nicht nur aus Präsentationen besteht, erlebten die Teilnehmer beim Besuch eines der größten Pumpspeicherwerke Europas am Vorabend und bei der Besichtigung der Produktion in Beierfeld. Joachim Funke, Produktionsleiter bei WHD Elektronische Prüftechnik GmbH in Dresden meinte: „ … sehr informative Veranstaltung, es wird viel aus den Elektronik-Interna vermittelt und es hilft, Vorgänge zu verstehen …“.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2