Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 Juni 2010

BSH: Neues Technologiezentrum sichert Arbeitsplätze

Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH hat in Berlin den Grundstein für ein neues Technologiezentrum gelegt. Bereits ab nächstem Jahr werden hier Waschmaschinen und Wäschetrockner für die Produktionsstandorte der BSH geplant und entwickelt.

Derzeit beschäftigt die BSH am alten Standort in Berlin-Gartenfeld rund 550 Mitarbeiter in den am Entwicklungsprozess für Wäschepflegegeräte beteiligten sowie sonstigen Service-Bereichen. Sie ziehen bereits im kommenden Jahr in den Neubau im Siemens Technopark Berlin. Das Gesamtinvestitionsvolumen für das neue Technologiezentrum liegt bei rund EUR 50 Millionen. Im neuen Technologiezentrum für Wäschepflegegeräte der BSH in Berlin werden neben der Forschung und Entwicklung auch das Qualitätsmanagement, die Produktions- und Warenwirtschaftsplanung, der Einkauf und weitere an der Entstehung zukünftiger Waschmaschinen und Wäschetrockner beteiligte Abteilungen eine neue Heimat finden. Damit wird hier ein großer Teil des Know-hows aus diesem Produktbereich zusammengefasst. Die BSH produziert derzeit Waschmaschinen und Wäschetrockner neben den Werken in Berlin und Nauen (Brandenburg) auch in Fabriken in China, Polen, Spanien, Thailand, der Türkei und den USA.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1