Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 15 Juni 2010

Sumida AG mit Umsatzrückgang von 26% in 2009

Der Geschäftsverlauf der Sumida AG (vormals Vogt electronics AG) war in den ersten beiden Quartalen des Jahres 2009 durch die anhaltende Rezession und Wirtschaftskrise gekennzeichnet, heisst es beim Unternehmen.

Mit Beginn des dritten Quartals bis zum Ende des Geschäftsjahres setzte eine deutliche Erholung des Geschäftes ein. Die operativen Verluste der ersten beiden Quartale wurden durch den Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr und die zu Jahresbeginn umgesetzten Strukturanpassungen nahezu kompensiert. Insbesondere im vierten Quartal 2009 wurde der Aufschwung mit sehr guten Geschäftsabschlüssen deutlich spürbar. Für das Jahr 2010 erwartet man eine weitere Erholung des Geschäftes, heisst es im Finanzbericht 2009. Im Berichtsjahr hat der Sumida AG Konzern einen Umsatz von EUR 104,0 Millionen erzielt und damit den Vorjahreswert branchen- und konjunkturbedingt um rund 26% verfehlt. Das operative Ergebnis betrug minus EUR 1,0 Millionen. Gegen Ende des Jahres hat die Gruppe weltweit rund 20’000 Mitarbeiter beschäftigt. Im Sumida AG Konzern waren davon gegen Ende des Jahres 2’140 Mitarbeiter tätig.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2