Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 14 Juni 2010

Frankreich: Die Krise scheint bereits überwunden

Zumindest gemessen an der Kauffreude der Franzosen scheint die Krise beim wichtigsten deutschen Handelspartner bereits der Vergangenheit anzugehören, schreibt der ZVEI-Verband.

Möglicherweise geht die Krise schneller vorüber als bislang prognostiziert. Deutschlands wichtigster Handelspartner im Bereich Elektroindustrie zeigt sich jedenfalls zum Jahresanfang 2010 schon wieder äußerst kauffreudig. So haben die deutschen Exporte von Waren der Elektrotechnik und Elektronik nach Frankreich im 1Q/2010 mit einem Plus von 22,7% eine außerordentliche Dynamik gezeigt. Der Absolutwert des 1Q/2010 liegt damit schon bei EUR 2,7 Milliarden, was ein deutliches Übertreffen der 10-Milliarden-Schwelle bis zum Jahresende erwarten lässt. Im Krisenjahr 2009 hingegen war ein Rückgang der deutschen Exporte nach Frankreich um 8,4% zu verzeichnen gewesen, was dazu geführt hat, dass seit Jahren erstmals die Schwelle von 10 Milliarden im bilateralen Handel nicht erreicht werden konnte. Weitere Kandidaten, die dieses Jahr wieder bzw. erstmalig in der 10-Millliarden-Liga der deutschen Elektro-Exporte mitspielen könnten, sind die USA und China mit einem Plus von 4,9% bzw. 54,9% im ersten Quartal.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-2