Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 Juni 2010

Conergy übernimmt 100 Zeitarbeiter

In der Conergy Solarfabrik in Frankfurt (Oder) lief jetzt das Conergy PowerPlus Modul mit der Seriennummer "1'000'000" vom Band.

Das Jubiläums-Modul überreicht Vertriebsvorstand Andreas Wilsdorf heute an die Kollegen von Conergy Italia als Dank für ihre gute Arbeit. "Bereits heute erzielen wir die Hälfte unseres Umsatzes im Ausland", so Wilsdorf. "Der italienische Markt ist für uns ein starkes Standbein - und für die Conergy PowerPlus Module aus Frankfurt (Oder) ein wichtiger Absatzmarkt." So errichtete Conergy in den vergangenen Monaten in Italien eine Vielzahl Solaranlagen mit komplett hauseigener Conergy Systemtechnologie. Die hohe Nachfrage nach den Conergy Modulen wirkt sich positiv auf das Werk in Frankfurt (Oder) aus - täglich laufen hier bis zu 3.000 Solarmodule vom Band. Als Folge daraus stellt Conergy in Frankfurt (Oder) weitere 100 Mitarbeiter ein. Diese waren bisher als Zeitarbeitnehmer für das Unternehmen tätig. Die Zahl der in Frankfurt angestellten Mitarbeiter erhöht sich damit auf über 450, insgesamt arbeiten am Standort rund 700 Menschen. "In der noch jungen und schnelllebigen Solarbranche braucht ein Unternehmen eine gewisse Flexibilität. Die Unterstützung durch lokale Zeitarbeitsfirmen ist daher eine große Hilfe. Dennoch wollen wir mit der Übernahme von 100 Mitarbeitern auch ein Zeichen dafür setzen, dass der Standort Frankfurt inzwischen zum wichtigsten Herzstück für die gesamte Conergy-Gruppe geworden ist", sagt Mathias Kamolz, Werksleiter und technischer Geschäftsführer der Frankfurter Fabrik.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-2