Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Reuters Elektronikproduktion | 28 Mai 2010

Foxconn erhöht nach Selbstmordserie die Löhne

Der EMS-Dienstleister Foxconn hat sich entschlossen die Löhne seiner Mitarbeiter im Schnitt um 20% zu erhöhen.

Das mehr an Lohn soll zu einer besseren Stimmung unter den Mitarbeitern beitragen hofft man. Ein Sprecher wird mit den folgenden Worten zitiert: "Traurig sein ist ansteckend. Glücklich sein aber auch." Die Gehaltserhöhung sei schon seit Monaten geplant. Zudem erklärte das Unternehmen, dass man rund 1/5 seiner Mitarbeiter in Shenzhen in anderen Fabriken unterbringen will, damit diese näher bei ihren Familien sein könnten. Seit Anfang des Jahres haben sich 11 Mitarbeiter das Leben genommen. 3 weitere Mitarbeiter haben Selbstmordversuche unternommen—der letzte Versuche wurde gestern (Donnerstag, 27. Mai 2010) bekannt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2