Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 Mai 2010

SIMTech erwirbt Aixtron Black Magic-Anlage

Das Singapore Institute of Manufacturing Technology (SIMTech) hat eine Black Magic-Anlage zur Herstellung von Nanomaterialien erworben. Die Auslieferung und Inbetriebnahme der 6-Zoll-Anlage erfolgte am instituteigenen Materials Joining Laboratory.

Dr. Wei Jun leitet die dortige so genannte Joining Technology Group: „Die Black Magic-Anlage genießt weltweit ein hohes Renommee als skalierbare Plattform zur Herstellung von Kohlenstoff-Nanomaterialien mittels CVD- und PECVD-Verfahren. Darum wird sie eine zentrale Rolle einnehmen bei der Erforschung unserer nächsten Generation von CNT-Verbindungen, Chip-Packagingkomponenten, FETs, Dioden und Sensoren", erklärt er. „Bei der Auswahl überzeugte AIXTRON insbesondere mit großer Prozesstechnologie-Kompetenz. Die einfache Handhabung und automatische Deposition der Anlage werden unseren Lernprozess minimieren, so dass wir in kürzester Zeit hochwertiges Material für die gewünschten Endanwendungen erhalten." Seit über zehn Jahren zeichnet Dr. Wei Jun bei SIMTech für zahlreiche grundlegende Entwicklungen im Bereich der CNT-Materialien und -Bauelemente verantwortlich. Seine Ergebnisse über das Wachstum selbstorganisierter 3D-Netzwerke brachte ihm unternehmens- und weltweit Anerkennung ein. Sein aktuelles Forschungsinteresse gilt der Integration elektronischer Bauelemente mit sehr hoher Dichte sowie dem Bereich der Packaginglösungen. ----- CVD/PECVD, (Plasma Enhanced) Chemical Vapor Deposition = (plasmagestützte) Gasphasenabscheidung CNT, Carbon Nanotubes = Kohlenstoffnanoröhren FET, Field-effect transistor = Feldeffekttransistoren
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1