Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 Mai 2010

Electronic Engineering Day begeistert Entwickler

Am 20.05.2010 fand der erste Electronic Engeneering Day (EED) beim EMS-Dienstleister Vierling Production in Ebermannstadt statt. Über 30 Teilnehmer, überwiegend von Ingenieurbüros, Entwicklungsfirmen und Universitäten, informierten sich in Fachvorträgen über aktuelle Trends der Elektronikbranche.

„Der EED bietet die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen der Elektronikbranche zu informieren“, erklärt Wolfgang Peter, Geschäftsführer von Vierling. „Dabei haben die Teilnehmer Gelegenheit, sich direkt mit Wissenschaftlern auszutauschen.“ Neben den Fachvorträgen ermöglichte Vierling Einblicke in Organisation und Prozesse des Unternehmens. Auf dem Programm standen eine Führung durch die Elektronikfertigung und das aktuelle Projekt „Methods for Efficiency“ (M4E). Das M4E-Projekt präsentierte Martin Vierling, Leiter Prozessoptimierung und Informationstechnologie. M4E soll in den kommenden Monaten für mehr Effizienz in den Abläufen der Fertigung sorgen. Vor allem will Vierling den Einsatz von Material und Energie reduzieren. „Weniger Einsatz von Ressourcen heißt nicht nur kostengünstig produzieren“, erklärt Martin Vierling. „Darüber hinaus schonen wir die Umwelt und verbessern unsere CO2-Billanz.“ Das Urteil der Teilnehmer war einhellig positiv: „Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei“, sagt Goran Madzar, Geschäftsführer von Madzar & Bosch aus Erlangen. „Alle reden über Networking, mit Vierling ergreift ein Unternehmen endlich die Initiative“, sagt Walter Sacher, Geschäfts­führer von AdPoS Advanced Power Systems aus Forchheim. „Der EED war genau die zwanglose Kommunikationsplattform, die wir herstellen wollten“, sagt Wolfgang Peter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2