Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 Mai 2010

Electronic Engineering Day begeistert Entwickler

Am 20.05.2010 fand der erste Electronic Engeneering Day (EED) beim EMS-Dienstleister Vierling Production in Ebermannstadt statt. Über 30 Teilnehmer, ĂŒberwiegend von IngenieurbĂŒros, Entwicklungsfirmen und UniversitĂ€ten, informierten sich in FachvortrĂ€gen ĂŒber aktuelle Trends der Elektronikbranche.
„Der EED bietet die Möglichkeit, sich ĂŒber aktuelle Entwicklungen der Elektronikbranche zu informieren“, erklĂ€rt Wolfgang Peter, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Vierling. „Dabei haben die Teilnehmer Gelegenheit, sich direkt mit Wissenschaftlern auszutauschen.“ Neben den FachvortrĂ€gen ermöglichte Vierling Einblicke in Organisation und Prozesse des Unternehmens. Auf dem Programm standen eine FĂŒhrung durch die Elektronikfertigung und das aktuelle Projekt „Methods for Efficiency“ (M4E). Das M4E-Projekt prĂ€sentierte Martin Vierling, Leiter Prozessoptimierung und Informationstechnologie. M4E soll in den kommenden Monaten fĂŒr mehr Effizienz in den AblĂ€ufen der Fertigung sorgen. Vor allem will Vierling den Einsatz von Material und Energie reduzieren. „Weniger Einsatz von Ressourcen heißt nicht nur kostengĂŒnstig produzieren“, erklĂ€rt Martin Vierling. „DarĂŒber hinaus schonen wir die Umwelt und verbessern unsere CO2-Billanz.“ Das Urteil der Teilnehmer war einhellig positiv: „Im nĂ€chsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei“, sagt Goran Madzar, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Madzar & Bosch aus Erlangen. „Alle reden ĂŒber Networking, mit Vierling ergreift ein Unternehmen endlich die Initiative“, sagt Walter Sacher, GeschĂ€fts­fĂŒhrer von AdPoS Advanced Power Systems aus Forchheim. „Der EED war genau die zwanglose Kommunikationsplattform, die wir herstellen wollten“, sagt Wolfgang Peter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-2