Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 Mai 2010

VPEC verstärkt Kapazitäten mit Aixtron

Mit einer Bestellung über acht weitere AIX 2600G3 IC Epitaxie-Anlagen hat die taiwanesische Visual Photonics Epitaxy (VPEC) im 4Q/2009 die größte Einzelbestellung dieser Art des vergangenen Jahres erteilt.

Die Anlagen werden im zweiten bis dritten Quartal 2010 in der modernen Betriebsstätte in Ping-Jen City, Taoyuan, Taiwan in Betrieb genommen. Das Unternehmen betreibt schon seit mehreren Jahren zahlreiche AIX 2600 MOCVD-Anlagen für die Massenproduktion. „Mit diesen Systemen haben wir in Taiwan wie auch weltweit einen soliden Marktanteil im Bereich der Epiwaferherstellung für opto-elektronische und Hochfrequenzanwendungen gewonnen," so VPEC-Vizepräsident Neil Chen. „Angesichts der erreichten Erfolge in diesem Geschäftszweig ist es nun konsequenterweise erforderlich, die Kapazitäten nochmals deutlich zu steigern“, lobt er die seit jeher gute Zusammenarbeit mit Aixtron – nicht zuletzt auch, „weil unsere Techniker stets von einem reibungslosen Betrieb dieser äußerst effizienten und präzisen Anlagen ausgehen können."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-2