Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 14 Mai 2010

SBB-Auftrag geht an Bombardier

Der Auftrag zum Bau von 59 Doppelstockzügen für den Schweizer Fernverkehr geht an das kanadische Unternehmen Bombardier. Siemens Schweiz geht leer aus.

Das Auftragsvolumen beträgt rund CHF 1,9 Milliarden. Dem Entscheid—zu Gunsten der Bombardier Transportation Switzerland AG —ging ein aufwändiges Ausschreibungsverfahren nach internationalen Verträgen und Schweizer Gesetzgebung voraus. Drei Rollmaterial-Hersteller bewarben sich um den Großauftrag: Bombardier Transportation Switzerland AG, Siemens Schweiz AG und Stadler Bussnang AG. „Das Siegerprojekt schnitt bei allen vier Hauptkriterien am besten ab und überzeugte insbesondere durch einen hohen Komfort für die Reisenden und allgemein mit einem hohen Innovationspotenzial. Der Abstand zwischen dem Siegerprojekt und den anderen beiden Projekten fiel deutlich aus“, heißt es zur Begründung. Bombardier wird die neuen Doppelstockzüge nach eigenen Aussagen an zwei Standorten fertigen: Im schweizerischen Villeneuve und in Görlitz (D). Der Vergabeentscheid wird am 14. Mai 2010 publiziert; ab dann läuft eine 20-tägige Beschwerdefrist. Die Vertragsunterzeichnung findet voraussichtlich im Juni statt.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2