Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© CML Group Leiterplatten | 10 Mai 2010

CML: 5% Umsatzplus in 2009

Trotz rückläufigem Weltmarkt für Leiterplatten konnte die CML Group SE ein Umsatzplus von 5% in 2009 im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Trotz rückläufigem Weltmarkt für Leiterplatten konnte die CML Group SE ein Umsatzplus von 5% in 2009 im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Nach schwächerem 1.Halbjahr zeichnete sich vor allem im Automotive Bereich ein positiver Trend mit deutlicher Umsatzsteigerung im 2.Halbjahr ab. Durch diese Entwicklung konnte der Rückgang in der Industrieelektronik ausgeglichen werden. Einen erfolgreichen Start kann die CML Group SE auch im 1. Quartal 2010 vermelden. Im Januar kam es zu einem Rekord-Auftragseingang für die Gesamtgruppe. Dieser erfreuliche Trend setzte sich im Februar und März fort. Für das Jahr 2010 erwarten wir eine Umsatzsteigerung von bis zu 20% zu 2009. "Unser eigenes Muster- und Kleinserienwerk s.m.a.r.t. in Shenzhen/China hat die Krise ebenfalls erfolgreich gemeistert. Am 24. April haben wir unser 1.000 Neuprojekt in s.m.a.r.t. bemustert (18 Monate nach Produktionsstart) - 38 Mitarbeiter sorgen im 2-Schichtbetrieb für die notwendige Zuverlässigkeit bei Qualität und Liefertermin", heißt es beim Unternehmen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-2