Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 25 August 2006

FUBA PRINTED CIRCUITS GMBH nimmt im<br>Werk Dresden Millionen-Investition in Betrieb

Am 17.08.2006 konnte die FUBA PRINTED CIRCUITS GMBH im Werk Dresden einen neuen Galvano- Automat in Betrieb nehmen.
Vertreter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden sowie Medienvertreter und Vertreter der an der Projektrealisierung beteiligten Firmen nahmen an der feierlichen Einweihung teil.

Mit der Inbetriebnahme des neuen Galvano-Automat V wird im Werk Dresden ein Investitionsprojekt abgeschlossen das hilft, den sächsischen Standort technisch weiterzuentwickeln.

Wesentliche Aspekte der neuen Anlage sind u. a. eine höhere Leistungs- und Prozesssicherheit bei der Herstellung des Kupferaufbaus und bessere Fertigungsbedingungen durch ein optimiertes Galvanofenster. Aber auch eine verbesserte Umweltfreundlichkeit durch einen verminderten Wasserverbrauch wurden durch die Realisierung dieser Investition ermöglicht.

Das Werk Dresden konnte im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatzzuwachs von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr realisieren. Zur Zeit werden 262 Mitarbeiter am sächsischen Standort fest beschäftigt. Das Werk Dresden ist der größte Leiterplattenhersteller in den Neuen Bundesländern.

Die hervorragenden externen Rahmenbedingungen des Forschungs- und Entwicklungsstandortes Dresden und die Entscheidung des Managements das Werk technologisch höher zu positionieren, versprechen dem Standort eine auch in Zukunft überaus positive Entwicklung.

Im laufenen Geschäftsjahr 2005/2006 wird die FUBA-Gruppe mit den Standorten Gittelde, Dresden sowie Tunesien, einen Umsatz von 100 Millionen EURO erzielen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-2