Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 31 März 2010

IPTE Factory Automation: Standorte bleiben erhalten

Mit Wirkung zum 1. März 2010 erfolgte der Verkauf des Geschäftsbereichs Automatisierung der IPTE NV an die beiden IPTE-Gründer Huub Baren Senior und Vladimir Dobosch.

Im Rahmen einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung wurde der Verkauf am 2. März 2010 genehmigt und ist somit formal vollzogen. Das neue Unternehmen firmiert unter dem Namen IPTE Factory Automation (FA) NV. Mit der Übernahme ging eine umfassende Sicherung des Finanzbedarfs einher. Huub Baren Senior erklärt: „Die IPTE FA steht auf einer soliden Finanzbasis. Dies ist die Voraussetzung für den langfristig gesicherten Bestand des Unternehmens. Wir werden unsere bewährten und bekannten Produkte und Services für unseren breiten Kundenstamm weiterentwickeln und wie gewohnt am globalen Markt für Automatisierungslösungen anbieten. Alle Standorte mit ihren Mitarbeitern bleiben erhalten.“ Der Hauptsitz der IPTE FA ist Genk, Belgien. IPTE FA betreibt für seine Kunden eine globale Vertriebs- und Service-Organisation an über 15 Standorten in Europa, Amerika und Asien sowie neun Engineering- und Produktionsstandorte in Belgien, Deutschland, Frankreich, Portugal, Spanien, Mexiko, Estland, Rumänien und China. IPTE FA beschäftigt aktuell rund 450 Mitarbeiter. Am deutschen Standort in Heroldsberg bei Nürnberg sind rund 100 Mitarbeiter beschäftigt. Geschäftsführer der IPTE FA sind Hubert Baren Junior und Vladimir Dobosch. Huub Baren Senior bringt seine langjährige Expertise als Mehrheitseigner ein. Im Bereich der Fabrik-, Test- und Produktionsausrüstung für die Elektronikindustrie ist IPTE FA einer der Marktführer. Das Unternehmen entwickelt auf der Basis einer mehr als 15-jährigen Erfahrung schlüsselfertige Automatisierungs-Systeme für Test, Produktion und Bearbeitung von Leiterplatten und Baugruppen sowie für Endmontage und Test elektrischer, elektronischer und anderer, auch sehr komplexer Geräte. Zu den Kunden zählen namhafte Hersteller der Telekommunikation, Unterhaltungselektronik, der Industrie- und Kfz-Elektronik, der Kfz-Zulieferindustrie sowie aus allen Bereichen der Montagetechnik und des verarbeitenden Gewerbes. Die Referenzliste der IPTE FA umfasst Unternehmen wie beispielsweise Autoliv, Bosch, Continental, Delphi, Ericsson, Jabil, Johnson Controls, Lear, Philips, Siemens, TRW, Tyco und Visteon. Huub Baren Senior, einer der IPTE-Gründer und Mehrheitseigner der IPTE FA NV beschreibt die durch die Ausgliederung unverändert gültigen Unternehmensziele: „Wir wollen der führende, unabhängige und globale Partner für die Elektronikindustrie sein. Durch gezielte Investitionen in Forschung und Entwicklung haben wir uns einen festen Platz als bevorzugter Partner für Test- und Automatisierungslösungen für führende Elektronikproduzenten in aller Welt erarbeitet. Diese Reputation werden wir ausbauen. Nach wie vor begleiten wir unsere Kunden weltweit an ihren Standorten.“ Das Angebot der IPTE FA umfasst u.a. schlüsselfertige Lösungen für den automatisierten Leiterplattentest, Automatisierung für In-Circuit-Test und Funktionstest und Komponenten für Boardhandling. Diese Aktivitäten deckt der Standort in Genk, Belgien ab. Am Standort Heroldsberg in Deutschland werden u.a. Nutzentrenner für Leiterplatten, Bestückungsautomaten für Sonderbauteile sowie Test-Applikationen entwickelt und produziert. Produkt-Design und Prototypenentwicklung an diesem Standort kommen hinzu.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.22 20:26 V14.6.0-1