Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 26 März 2010

LPKF übertrifft Prognosen mit Rekordergebnis

Der LPKF-Konzern hat das Geschäftsjahr 2009 mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von EUR 7,0 Mio. (Vorjahr: EUR 3,1 Mio.) abgeschlossen. Der Konzernumsatz stieg um 12% auf EUR 50,7 Mio. (Vorjahr: EUR 45,4 Mio.).

Der Auftragseingang lag mit EUR 56,0 Mio. deutlich über dem Vorjahreswert von EUR 48,1 Mio., der Auftragsbestand erhöhte sich auf EUR 14,7 Mio. (Vorjahr: EUR 10,3 Mio.). Der veränderte Produktmix und Kostensenkungen haben das Ergebnis positiv beeinflusst. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz im vierten Quartal 2009 um 16% auf EUR 16,0 Mio., das EBIT erhöhte sich von EUR 1,2 Mio. auf EUR 2,0 Mio. Das Wachstum resultierte aus dem Segment Schneid- und Strukturierungslaser, insbesondere aus der ungebrochenen Nachfrage nach Systemen zur Laser-Direkt-Strukturierung (LDS). Ausblick 2010 und 2011 LPKF sieht aktuell Wachstumspotenzial in fast allen Geschäftsbereichen. Insbesondere im Bereich LDS sind die Aussichten auf weiteres Wachstum gut. Seit Ende des Jahres 2009 sind auch in anderen Segmenten Impulse für eine Erholung der Märkte spürbar. Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung ist aktuell schwer zu prognostizieren. Dennoch erwartet LPKF für das Geschäftsjahr 2010 einen positiven Geschäftsverlauf und rechnet mit einem Umsatzwachstum von mehr als 10% und einer weiterhin zweistelligen EBIT-Marge. Sollte sich die Situation der Weltwirtschaft im Jahresverlauf stabilisieren, erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2011 einen weiteren Anstieg von Umsatz und Gewinn.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2