Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 25 März 2010

Henkel schließt Anlage in USA

Der deutsche Henkel-Konzern wird seine Produktionsanlage in Canton (USA) bis Ende 2011 schließen.

Von der Schließung sind etwa 100 Mitarbeiter des Unternehmens betroffen, berichten regionale Medien. Henkel, mit Sitz in Düsseldorf, stellt in der Produktionsanlage in Canton Klebstoffe für die Elektronik-Industrie her. Diese soll nun in die Fabrik im kalifornischen Rancho Dominguez verlagert werden. Das Unternehmen hat bereits im Dezember letzten Jahres mit den ersten Entlassungen begonnen. Damals wurde 15 Mitarbeitern gekündigt. Im April sollen noch einmal 17 Mitarbeiter folgen, heißt es in einem Bericht des Patriot Ledger.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2