Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elis Hirvonen & Thomas Nether Elektronikproduktion | 19 März 2010

Elis Hirvonen verstärkt LPKF-LDS Team

Die LDS-Technologie und der Laserstrukturierer Fusion3D sorgen für gute Zahlen beim Garbsener Laserspezialisten LPKF. Mit Elis Hirvonen übernimmt ein erfahrener Prozessspezialist das LDS-Produktmanagement.

„Wir kennen und schätzen uns schon eine ganze Weile“. Damit weist Nils Heininger, Geschäftsfeldleiter PCB/LDS Equipment, auf eine Besonderheit hin: Elis Hirvonen ist bei LPKF bestens bekannt. Er hatte bereits in seiner früheren Tätigkeit mit dem Fusion3D zu tun. Auf Kundenseite hatte er die Verantwortung für Pflichtenheft, Umsetzung und Abnahme der speziell für die Massenfertigung konzipierten Systeme. Bei LPKF wird er darüberhinaus die klassischen Aufgaben des Produktmanagements ausüben. Er übernimmt diese Aufgabe von Thomas Nether, der sich damit parallel um UV-Laserschneidsysteme für den industriellen Einsatz kümmern wird. Elis Hirvonen und Thomas Nether Mit Elis Hirvonen verstärkt LPKF seine Kompetenz im Bereich von Produktionsanlagen für die Massenfertigung, entsprechend der wirtschaftlichen Erfolge des vergangenen Jahres und der großen Ziele, die sich das Unternehmen mit der LDS-Technologie gesetzt hat. „Das Produktionsvolumen für laserstrukturierte, dreidimensionale Schaltungsträger hat sich durch den Fusion3D gegenüber dem Vorjahr verfünffacht – in erster Linie bei Antennen von Mobiltelefonen. Kontinuierliche Anfragen aus der Automotive- und Medizinbranche belegen das große Interesse und die Einsparpotenziale dieser Technologie“, führt Heininger aus.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1