Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 19 März 2010

Kooperation von Isabellenhütte und Sensor-Technik Wiedemann

Die Unternehmen Sensor-Technik Wiedemann (STW) aus Kaufbeuren und Isabellenhütte Heusler aus Dillenburg haben zusammen eine Batteriemanagement-Lösung für Nutzfahrzeuge mit hybrider Antriebstechnik entwickelt.

Durch die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung besiegeln beide Unternehmen weitere gemeinsame Aktivitäten bei Entwicklung und Produktion von Schlüsselkomponenten für die elektrische Antriebstechnik. Beim hybriden Antriebssystem wird momentan hauptsächlich auf elektrische Energiespeicher gesetzt. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei die Lithium-Ionen-Batterie, weil sie sowohl hohe Energie- als auch Leistungsdichte in sich vereint. „Der erfolgreiche Betrieb einer Lithium-Ionen-Batterie ist abhängig von einem gut funktionierenden Batterie-Management-System (BMS) das über präzise Sensoren für Spannungen und Ströme verfügt. Mit der Isabellenhütte konnten wir ein führendes Unternehmen der Kfz-Strommessung gewinnen. Die gemeinsame Entwicklungsarbeit wird uns neue Möglichkeiten eröffnen“, so Wolfgang Wiedemann, Geschäftsführer der Sensor-Technik Wiedemann GmbH und seit Mitte dieses Jahres neuer Vorstandsvorsitzender des AMA Fachverband für Sensorik e.V.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1