Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 15 März 2010

5Q/5A: Flextronics beantwortet unsere Fragen

5 Fragen & 5 Antworten: Das heutige Q&A wurde von Michael Kayser, Senior Director Business Development bei Flextronics Special Business Solutions in Paderborn, beantwortet.


• Wo sehen Sie die europäische EMS-Industrie in 2-3 Jahren? Auf der einen Seite erwarten wir im Zuge der hoffentlich bald endenden wirtschaftlichen Krise eine Bereinigung des europäischen EMS-Marktes in den kommenden Jahren. Auf der anderen Seite haben mehr und mehr OEMs entweder Kapazitäten, die nicht ausgelastet sind oder sie werden gezwungen aufgrund von steigender Nachfrage oder technologischem Fortschritt in neues Equipment zu investieren um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Das wiederum wird in vielen Unternehmen erneut die Frage „Make or Buy“ aufwerfen. Die europäische EMS-Industrie wird also in den nächsten Jahren wachsen. Flextronics Special Business Solutions, als Anbieter von maßgeschneiderten Dienstleistungen für Kunden mit einem komplexen und sehr diversifizierten Geschäftsportfolio – ein für Europa sehr typisches Kundenmuster – kann diese Entwicklung durch ein Netzwerk von regionalen Produktionsstätten mit einem globalem Footprint unterstützen. • Welches Industriesegment hat das größte Wachstumspotential für Sie als EMS-Dienstleister? Im Allgemeinen und insbesondere für Deutschland stellt jede Art von Industrie-Elektronik ein Wachstumspotential für die EMS-Branche dar. In der Regel haben diese OEM-Unternehmen ihre Entwicklungsaktivitäten – aber auch die Produktion – in Europa. Ein hoher Grand an Automatisierung in verschiedenen Bereichen, ein klarer Trend zu immer mehr Self-Service-Lösungen in unserem täglichen Leben oder die große Nachfrage nach erneuerbaren Energiequellen – das alles eröffnet ein breites Spektrum an Möglichkeiten im Bereich von Baugruppen-Bestückung, System-Integration oder auch Build-to-Order / Configure-to-Order. • In welchen Bereichen spürt Ihr Unternehmen den größten Wettbewerb? Wettbewerb sehen wir sowohl regional als auch global. Allein in Europa ist die Zahl der regionalen Wettbewerber in den jeweiligen Ländern enorm. Deutschland hat vielleicht sogar die höchste Zahl an EMS-Dienstleistern in ganz Europa. Mit den einzigartigen Industrial Park-Konzepten für die High Volume/Low Mix-Produktion und unserem speziellen Angebot für Low Volume/High-Mix durch den Geschäftsbereich Special Business Solutions kann Flextronics allen Anforderungen gerecht werden. Wir agieren regional vor Ort und immer in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden – dabei nutzen wir die Vorteile einer global operierenden Unternehmensgruppe. • Ist eine Entwicklung zum ODM-Unternehmen der Weg nach vorn? Wie schon aus unserem Wertangebot Design.Build.Ship.Service ersichtlich, sind Design-Aktivitäten ein integraler Bestandteil unseres Service-Angebotes. Die Bandbreite unserer Aktivitäten in diesem Bereich ist sehr groß – von unterstützenden Dienstleistungen, über gemeinsam durchgeführte Entwicklungsprojekte bis hin zu ODM. Ja, wir verzeichnen in einigen Märkten vermehrte ODM-Anforderungen und einige unterstützen wir bereits. Die Vorteile einer Zusammenarbeit von OEM-Unternehmen und EMS-Dienstleister im Bereich der Entwicklung liegen typischerweise in einer kurzen Time-to-Market – mit gleichzeitiger Steigerung der Effizienz und Qualität der Fertigung und wettbewerbsfähigen Produktkosten. • Wie würden Sie die Beziehung von EMS-Dienstleister und OEM-Kunde definieren? Viele OEM-Unternehmen haben die Notwendigkeit erkannt, dass man sich auf das konzentriert was man am Besten kann – die Entwicklung von neuen Produkten und deren Vermarktung. Hinsichtlich der Fertigung ihrer Produkte und des Aufbaus dazu gehörenden Supply Chain streben diese Unternehmen vermehrt die Zusammenarbeit mit EMS-Dienstleistern an. Die frühzeitige Beteiligung der EMS-Dienstleister und eine vertrauensvolle und langfristige Partnerschaft zwischen beiden Parteien sind die Voraussetzungen, um den größten Nutzen aus dieser idealerweise eng verzahnten Zusammenarbeit zu ziehen. Damit können sowohl OEM als auch EMS einen Vorteil aus dem jeweils anderen Geschäftsmodel ziehen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1