Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© plu.edu Allgemein | 15 März 2010

ECHA: Konsultation für 8 neue Substanzen

Die Europäische Agentur für chemische Stoffe (ECHA) hat 8 weitere Substanzen zur Aufnahme auf die Kandidatenliste vorgeschlagen.

Der Vorschlag ist nun zur öffentlichen Konsultation freigegeben und interessierte können bis zum 22. April 2010 Stellung zu diesem Vorschlag nehmen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Ausschuss der Mitgliedstaaten überprüft diese Bemerkungen bevor ECHA die neuen Substanzen auf die Kandidatenliste setzt. Die 8 Substanzen werden von den EU-Mitgliedsstaaten Dänemark, Frankreich und Deutschland—aufgrund der möglichen gravierenden Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit—vorgeschlagen. Sie sind krebserregend und erbgutverändernd. Die vorgeschlagenen 8 Substanzen sind: • Trichlorethylen • Borsäure • Dinatriumtetraborat, wasserfrei • Tetraboron Dinatrium heptaoxide, Hydrat • Natriumchromat • Kaliumchromat • Ammoniumdichromat • Kaliumdichromat
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2