Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 März 2010

tbp electronics: Alcatel-Lucents 200-millionste DSL-Leitungskarte

Tbp electronics Belgium und Alcatel-Lucent haben die Auslieferung von Alcatel-Lucents 200-millionster DSL-Leitungskarte mit der Produktion eines speziellen goldenen Boards gefeiert.

Anton Hermus, COO bei tbp electronics Belgium, übergab das goldene Board mit der Inschrift '200 Millionth Alcatel-Lucent DSL Line' an Jürgen Lison, bei Alcatel-Lucent als Vice-President für den Geschäftsbereich Festnetz-Zugang verantwortlich. Alcatel-Lucents 200-millionste DSL-Leitungskarte ist für Telefónica - eine der weltgrößten Telekom-Gesellschaften - bestimmt. Die Geschäftsbeziehung zwischen den beiden Firmen geht zurück auf die Zeit, als die Produktionsstätte von tbp electronics Belgium in Geel noch zu Alcatel-Lucent gehörte. Die Niederlassung in Geel war der erste Hersteller, der ADSL- (Asymmetric Digital Subscriber Line) Technologie in industriellem Maßstab produzierte. Es begann mit DSL-Leitungskarten für 4 Teilnehmer/Karte, später folgten Karten für 12, 24 und 48 Teilnehmer. Die Niederlassung ist Geel spielte außerdem eine wichtige Rolle bei Entwurf und Entwicklung von Testsystemen für Breitbandprodukte. Das Know-How von tbp electronics Belgium auf dem Gebiet der Breitbandtechnologie erstreckt sich auf DSL (Digital Subscriber Line), BRAS (Broadband Remote Access Server)/NGN (Next Generation Networking) und Internet-Core-Router. Von links nach rechts: Anton Hermus, Chief Operations Officer bei tbp electronics Belgium, und Jürgen Lison, als Vice-President bei Alcatel-Lucent für den Geschäftsbereich Festnetz-Zugänge verantwortlich.
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1